Madrid – Gran Via bei Nacht

Die Gran Vía war bis in die 1960er Jahre die größte und bedeutendste Einkaufsstraße Madrids. Auch heute gibt es dort noch zahlreiche Boutiquen, Kinos, Eisdielen und die berühmtesten Theater Spaniens.

Die Gran Vía beginnt in der Nähe der Plaza de Cibeles: An der Einmündung mit der Calle de Alcalá steht das Metropolis-Haus. Von dort führt sie aufwärts zur Kreuzung mit Calle Montera und Calle de Fuencarral (Red de San Luis), an der der Telefónica-Turm steht. Dort befindet sich auch die Station Gran Vía der Metro-Linien 1 und 5. Danach führt die Gran Vía weiter zur Plaza del Callao und dann bergab bis zur Plaza de España.

 

größeres Bild gibt’s im Album „Städtebilder“

Steg am Wasserfall – Plitvice

16 Seen und unzählige Wasserfälle

 

Mit seinen zerklüfteten Bergen, türkisblauen Seen und rauschenden Wasserfällen gehört der Nationalpark Plitvicer Seen zu den schönsten in Europa. Die wildromantische Landschaft diente deshalb auch als Drehort der bekannten Karl-May-Verfilmungen. Auch „Der Schatz im Silbersee“ wurde in einem der Plitvicer Seen versenkt.

Ganze 16 Seen und unzählige Wasserfälle gibt es in Kroatiens größtem Nationalpark zu sehen. 1949 gegründet, ist er nicht nur der größte, sondern auch der älteste Naturpark Südosteuropas.

An der Grenze zu Bosnien und Herzegowina, in der hügeligen Karstregion Mittelkroatiens, erstreckt sich das Gebiet mit den weltbekannten kaskadenförmig angeordneten Seen. Das außerordentliche Klima sowie die immensen Höhenunterschied innerhalb des Naturschutzgebiets haben hier eine vielfältige Flora und Fauna hervorgebracht.